Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gesprächsrunde: Fressen für die Artenvielfalt - Beweidung und Naturschutz - Förstgen

07. 10. 2022 um 19:00 Uhr

Viele fragen sich in der heutigen Zeit, ob sich die Beweidung von Wiesenflächen mit Schafen und Ziegen noch lohnt. Welchen Sinn macht dies denn, wenn ich auch den Rasenmäher nehmen kann? Oder wenn der Wolf meine Tiere bedroht? Beweidung macht Sinn! Es macht einen großen Unterschied, ob ich eine Wiese mit einem Mähwerk bearbeite oder ob hungrige Mäuler die Stängel kürzen. Wollen wir etwas für die Artenvielfalt auf unseren Wiesenflächen tun, sollten wir die Möglichkeit der Beweidung immer im Hinterkopf behalten und abwägen, was aus naturschutzfachlicher Sicht für die Wiese die optimale Lösung ist. Und liebe Schäfer und Landwirte – reden wir auch über den Schutz Ihrer Tiere vor dem Wolf.

Ihre Fragen und Anregungen sind herzlich willkommen.

 

Referent: Ronny Goldberg, Botaniker, Ebersbach/Sachsen

 

Anmeldung erforderlich: Telefonisch bei der Naturschutzstation „Östliche Oberlausitz“ e.V. unter 035893 / 508571 oder per E-Mail:

 

Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gesetzlich festgelegten Corona- und Hygieneregelungen.

 
Foto zur Veranstaltung

Foto zur Veranstaltung

 

Veranstaltungsort

Naturschutzstation Östliche Oberlausitz Standort Förstgen

Dorfstraße 36,

02906 Förstgen